Kühlwetterstraße 53 40239 Düsseldorf Telefon: 0151 1414 0304
 Cornelia Zerfaß
Praxis  für  Psychotherapie Kunsttherapie & Hypnosetherapie
Kunsttherapie in der psychologioschen Praxis Kunsttherapeutische   Elemente   können   einfach   in das therapeutische Handeln integriert werden. Wenn     Ängste,     Burnout,     Belastungsreaktionen, Schlafstörungen,       Suchtprobleme,       Einsamkeit, Übergewicht,     Lebenskrisen     und     Depressionen Ihrem     Leben     zunehmend     Kraft     kosten,     Ihnen Probleme    und    Sorgen    bereiten,    sie    Hilfe    und Unterstützung benötigen, bin ich für Sie da. Aus     dem     psychatrischen,     rehabilitativen     und klinischen    Bereich,    hat    mich    meine    17    jährige kunsttherapeutische   Erfahrung   immer   wieder   zum Staunen   gebracht   wie   umfangreich   das   „Kreative“     auf Patienten und Klienten wirken kann.
I ch begrüße Sie ganz herzlich auf  meiner Webseite und freue mich das Sie da sind
Cornelia Zerfaß
Cornelia Zerfaß Praxis für psychologische Beratung
Kunsttherapie bei psychischen Störungen: Für eine intensive Förderung des Heilungsprozesses Als   erfahrene   Kunsttherapeutin   weiß   ich,   welche   heilende   Wirkung   kreative Arbeit   auf   den   Körper   und   Geist   haben   kann.   Ich   begleite meine   Klienten   bei   verschiedenen   psychischen   Störungen   wie   Burnout,   Schlafstörungen,   Angst   und   Panik   mit   einer    individuellen   Kunsttherapie ,    bei    der    sie    die    Möglichkeit    bekommen,    ihre    Gefühle,    Ängste    und    Sorgen   ganz   ohne   Worte   zu   beschreiben.   Die Kunsttherapie     bei    psychischen    Störungen    legt    den    Fokus    bewusst    auf    prozessorientiertes    Arbeiten.    Dabei    unterliegt    jedes Kunstwerk, jedes Projekt, permanenter Veränderung, die Betroffenen dabei hilft, Erlebtes zu verarbeiten. Bewährte Kunsttherapie: Methoden für eine individuelle Behandlung Die    Kunsttherapie     verfolgt    bei    der    Behandlung    psychischer    Störungen    ein    wesentliches    Ziel:    Sie    soll    in    erster    Linie    sowohl Heilungsprozesse   als   auch   Selbsterfahrungen   anregen   und   damit   den   Weg   zur   Genesung   ebnen. Aufgrund   der   hohen Akzeptanz   bei Betroffenen    sowie    der    Wirkung    wird    die    Kunsttherapie     heute    vermehrt    im    psychotherapeutischen,    aber    auch    im    klinisch psychologischen   Bereich   angewendet.   Weiterhin   hat   sie   sich   im   rehabilativen   Sektor   bewährt.   Als   Kunsttherapeutin   begleite   ich   die Klienten   vor   allem   bei   der   Bildbesprechung,   bei   der   verschiedene   Emotionen,   aber   auch   Gedanken   noch   einmal   vertieft   werden können. Gefühle ohne Worte ausdrücken Die   Kunsttherapie    bei   psychischen   Störungen   hat   sich   erfolgreich   bei   der   Arbeit   mit   Kindern   und   Erwachsenen   bewährt.   Neben   der Erstellung   einzelner   Kunstwerke   schließt   die   Kunsttherapie    ebenso   die   Anfertigung   persönlicher   Maltagebücher   ein.   Diese   lassen sich   hervorragend   in   die   Therapie   einbinden   und   geben   immer   wieder   neue   Therapieimpulse.   Die   Kunsttherapie    hat   sich   vor   allem aufgrund   ihrer   vielseitigen   Wirkung   bewährt.   So   trägt   sie   erheblich   zur   Entspannung   bei,   kann   aber   auch   die   Lebensfreude   und   das Selbstbewusstsein steigern.
Kühlwetterstraße 53 40239 Düsseldorf Telefon: 0151 1414 0304
Praxis Psychotherapie Kunsttherapie & Hypnosetherapie
Cornelia Zerfaß
Kunsttherapie in der psychologioschen Praxis Kunsttherapeutische   Elemente   können   einfach   in   das therapeutische Handeln integriert werden. Wenn       Ängste,       Burnout,       Belastungsreaktionen, Schlafstörungen,         Suchtprobleme,         Einsamkeit, Übergewicht,   Lebenskrisen   und   Depressionen   Ihrem Leben   zunehmend   Kraft   kosten,   Ihnen   Probleme   und Sorgen      bereiten,      sie      Hilfe      und      Unterstützung benötigen, bin ich für Sie da. Aus       dem       psychatrischen,       rehabilitativen       und klinischen     Bereich,     hat     mich     meine     17     jährige kunsttherapeutische    Erfahrung    immer    wieder    zum Staunen   gebracht   wie   umfangreich   das   „Kreative“      auf Patienten und Klienten wirken kann.
Die      Kunsttherapie      ermöglicht      sich      ohne      Worte auszudrücken,    sie    kann    den    Heilungsprozess    fördern und   Ressourcen   sichtbar   machen.   In   der   Kunsttherapie geht    es    vor    allem    um    prozessorientiertes    Arbeiten. Farben,   Formen,   Raum   entstehen   und   unterliegen   einen Veränderungsprozess. Indikation    und    das    Wesen    der        Kunsttherapie:    Die wesentliche     Aufgabe     der     KT.     liegt     darin,     Selbst- erfahrungen     und     Heilungsprozesse          mittels     Kunst anzuregen.    KT.    ist    primär    ein    Behandlungsverfahren, das    im    rehabilativen,    klinische    psychologischen    und psychotherapeutischen   Bereich   Anwendung   findet.   Die auf   dem   Bild   entstandenen   Ressourcen   können   in   der Bildbesprechung   vertieft   und   erörtert   werden.   KT.   fördert die Interaktion des Patienten / Klienten.
Kunsttherapie
Die Kognitive Verhaltenstherapie Die    Kognitive    Verhaltenstherapie    (    KVT.    )    Ist    eine wissenschaftlich    gut    belegte    Behandlungsform.    Nach nur      wenigen      Sitzungen,      lassen      sich      bestimmte krankmachende   Verhaltensmuster   erkennen   und   durch konstruktive,     lebensbejahend     ersetzen.     Sie     arbeitet unter    anderem    auch    wie    die    K atathym    I maginative P sychotherapie,   mit   der   Vorstellungskraft,   mit   Imagin- ationen.   Das   Erstellen   von   neuen   Lebensdrehbüchern die   dazu   führen   können,   dass   alte   Denkmuster,   so   wie kreisende     belastende     Gedankenschleifen     aufgelöst werden   können.   Stimmungstagebücher   sind   als   Haus- aufgabe   sinnvoll   und   können   mit   in   die   Therapie   inte- griert werden. Das Therapieverfahren gliedert sich in 3 Screening Phasen auf: Die erste Screening Phase: Dient    dazu,    dass    Konfliktverhalten,    die    Gedanken- struktur    und    das    Denkmuster    aufzuspüren    und    zu erörtern. Die zweite Screening Phase: Ist    die    Umstrukturierungsphase.    Es    wird    ein    Ansatz erarbeitet,    die    neu    erlernten    Denkmuster    zu    verin- nerlichen.    Die    Kunst    der    Problemlösung    sollte    mit einfachen Konzepten erfolgen Die dritte Screening Phase:  Hierbei    ist    das    therapeutische    Ziel,    eine    dauerhafte Stabilisierung    herzustellen    und    diese    individuell    zu verankern. Denken und Fühlen: Der      Zusammenhang      zwischen      Denkweisen      und Emotionen     haben     eine     große     Bedeutung     auf     das Gefühlsleben und unser Verhalten. Eine     Änderung     der     Denkmuster,     die     emotionale Turbulenzen    verursacht    haben,    sollten    geändert    wer- den.   Am   bedeutensten   ist   wohl   die   Erkenntnis,   dass   es nicht   die   Situation,   Personen   oder   Sachen   selbst   sind, die     Gefühle     auslösen,     sondern     das     dies     nur     die Einstellungen tun, die wir dazu haben. Die   Kognitive   Verhaltenstherapie   (   KVT.   )   geht   davon aus,   dass   die   Art   und   Weise   wie   wir   denken   unsere Gefühle positiv oder negativ beeinflusst. Ein   wichtiges   Ziel   ist   es   in   der   KVT.   die   Verringerung bzw. Veränderung der „Dysfunktionalen Gedanken“. Kognitionen,   (Wahrnehmen,   Aufmerksamkeit,   Erinnern, Lernen   usw.).   Man   nennt   den   Prozess   in   der   KVT.   auch „Kognitive Umstrukturierung“.
Verhaltenstherapie Hypnosetherapie
Als      Hypnose      kann      man      einen      tiefentspannten Wachzustand   beschreiben.   Die   Trance   ist   ein   Zustand der   gedankenfreien   Entspannung.   Trancezustände   sind ein   natürlicher   Bestandteil   unseres   Daseins   wie   z.B.   bei Autofahrten   auf   vertrauter   Strecke   oder   morgens   kurz nach   dem   Wachwerden.   Hypnose   ist   wie   eine   Reise zur inneren Quelle. Ängste,      Panik,      psychosomatische      Beschwerden, Depressionen,   Sucht   und   Abnehmen   lassen   sich   sehr gut   mit   Hypnose   behandeln.   Innere   Blockaden   können aufgelöst werden.  Das    Gehirn    ist    wie    ein    Archiv,    indem    antrainierte Programme    gespeichert    sind.    In    der    Trance    können Orte,    Emotionen,    Verhaltensmuster    und    Gedanken durchwandert   werden.   Bei   der   Sucht   geht   es   um   ein Bindungsverhalten.   Man   spaltet   sich   ab   und   ist   in   sich nicht mehr stimmig.
Private Krankenversicherung: Im    Rahmen    einer    Psychotherapie    erstatten    private Versicherungsträger          die          Leistungen          durch Heilpraktiker   für   Psychotherapie    ganz   oder   nur   zum Teil.    Die    Leistungen    der    Versicherungen    sind    jedoch unterschiedlich.    Bitte    informieren    Sie    sich    bei    ihrer Versicherung, welche Leistungen erstattungsfähig sind. Gesetzliche Krankenkasse Die   Behandlungskosten   werden   bislang   nicht   von   den gesetzlichen Krankenkassen erstattet.
Kontakt / Honorar
Praxis Die Praxis finden Sie in Düsseldorf, an der Kühlwetterstraße 53, Ecke Brehmstraße, praktisch gegenüber vom Eisstadion.
Termin Bitte rufen Sie mich an um einen Termin mit mir zu vereinbaren, oder senden Sie mir eine Email
Sie haben Ihr Ziel erreicht
  Kunsttherapie      60 min   85,- €uro  
  Hypnosetherapie   60 min   130,- €uro  
          Psychologische           Gespächstherapie    60 min   85,- €uro    
Kühlwetterstraße 53 40239 Düsseldorf Telefon: 0151 1414 0304
Cornelia Zerfaß Heilpraktikerin für Psychotherapie Telefon: 0151 1414 0304 Kühlwetterstraße 53 40239 Düsseldorf praxis@corneliazerfass.de  Befreit von der Umsatzsteuer gemäß §4 Nr. 14 UstG. Steuernummer: 105/5310/3188  Zuständige Aufsichtsbehörde: Gesundheitsamt Düsseldorf, Kölner Staße 180, 40227 Düsseldorf, http://www.duesseldorf.de/gesundheitsamt genaue Berufsbezeichnung: "Heilpraktiker für Psychotherapie" (verliehen in der Bundesrepublik Deutschland). "Heilpraktiker" ist eine in Deutschland nach dem Heilpraktikergesetz (HPG) vom 17.02.1939 erteilte Berufsbezeichnung. Datenschutzerklärung Für externe Links zu fremden Inhalten können wir trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle keine Haftung übernehmen. Für die Einhaltung der Datenschutzbestimmungen durch andere Anbieter sind wir nicht verantwortlich. Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung anlässlich Ihres Besuchs auf unserer Homepage ist uns ein wichtiges Anliegen. Ihre Daten werden im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften geschützt. Nachfolgend finden Sie Informationen, welche Daten während Ihres Besuchs auf der Homepage erfasst und wie diese genutzt werden:  1. Erhebung und Verarbeitung von Daten In den Serverstatistiken werden automatisch solche Daten gespeichert, die Ihr Browser (Internetzugangsprogramm) automatisch an den Server dieser Internetseite übermittelt. Dies sind: - Browsertyp und -version - verwendetes Betriebssystem - Webseite, von der Sie uns aus besuchen (Referrer URL) - Webseite, die Sie besuchen - Datum und Uhrzeit des Zugriffs - übertragene Datenmenge- Meldung über erfolgreichen Abruf- Ihre Internet Protokoll (IP)-Adresse Diese anonymen Daten lassen keine Rückschlüsse auf eine bestimmte Person zu. 2. Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten Personenbezogene Daten sind einzelne Informationen, durch die sich Rückschlüsse auf die Identität bzw. die sachlichen Verhältnisse einer Person ziehen lassen. Hierzu gehören z.B. der Name, Anschrift, Telefon- bzw. Faxnummer sowie die E-Mail-Adresse.  Diese Internetpräsenz enthält keine Eingabe- oder Registrierfunktionen, die Ihre personenbezogenen Daten explizit und systematisch erfassen. Personenbezogene Daten teilen Sie uns (freiwillig und ohne Aufforderung auf dieser Internetpräsenz) mit, etwa wenn Sie uns eine E-Mail schicken.  Wenn Sie uns derartige Daten schicken, willigen Sie ein, dass wir diese Daten zur Bearbeitung Ihrer Anfragen speichern. In keinem Fall werden personenbezogene Daten verkauft. Soweit Sie uns personenbezogene Daten zur Verfügung gestellt haben, verwenden wir diese nur zur Beantwortung Ihrer Anfragen und Kommentare und für die interne technische Administration.  Die Löschung der gespeicherten personenbezogenen Daten erfolgt, wenn Sie Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen, wenn ihre Kenntnis zur Erfüllung des mit der Speicherung verfolgten Zwecks nicht mehr erforderlich ist oder wenn ihre Speicherung aus sonstigen gesetzlichen Gründen unzulässig ist.  3. Cookies Die Anzeige der interaktiven Anfahrskizze verwendet so genannte Cookies. Sie dienen dazu, unser Angebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren.  Sie können unsere Website auch ohne Cookies betrachten. Die meisten Browser (Internetzugangsprogramme) akzeptieren Cookies automatisch. Sie können das Speichern von Cookies auf Ihrer Festplatte verhindern, indem Sie in Ihren Browser-Einstellungen  "keine Cookies akzeptieren" wählen. Wenn Sie keine Cookies akzeptieren, kann dieses aber zu Funktionseinschränkungen unserer Angebote führen. Sofern Sie über den Einsatz von Cookies seitens Ihres Browsers informiert werden möchten bzw. diese ausschließen wollen, sollten Sie die entsprechenden Browser-Einstellungen aktivieren. 4. Auskunftsrecht Auf schriftliche Anfrage werden wir Sie gern über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten informieren. Fragen können Sie über die folgende E-Mail-Adresse stellen: praxis@corneliazerfass.de   Impressum / DSGVO Impressum & Kontaktdaten  verantwortlich für dieses  Internetangebot
Cornelia Zerfaß  
Viele       Jahre       habe       ich       die       Tätigkeit       als Kunsttherapeutin   sowie   den   kaufmännischen   Bereich mit   eigenen   Geschäften   parallel   geführt, entschied   mich   dann   aber   ausschließlich als   Heilpraktikerin   für   Psychotherapie   zu praktizieren.   Meine   wertvollen klinischen    und    praxisnahen    Erfahrungen möchte    ich    gerne    weitergeben,    die    auf ganz     bemerkenswerte     Weise     in     vielen psychologischen    Bereichen    anzuwenden sind. Mitglied       Verband       Freier       Psychotherapeuten, Heilpraktiker     für     Psychotherapie     und     Psycho logischer Berater (VFP)
Zu meiner Person
Mal-   und   Gestaltungstherapie   bei   psychischen   Störungen   zur   Stärkung des Selbstbewusstsein und für mehr Lebensfreude Leiden   Menschen   an   einer   psychischen   Störung   oder   Erkrankung,   hat   diese erheblichen    Einfluss    auf    die    Lebensqualität.    Viele    Betroffene    ziehen    sich zurück   und   werden   von   Selbstzweifeln   geplagt.   Die   Kunsttherapie   hat   sich   bei vielen   psychischen   Problemen   als   Therapieform   bewährt   und   verspricht   nicht nur   mehr   Lebensfreude,   sondern   sorgt   auch   für   eine   kontinuierliche   Steigerung des Selbstbewusstseins. Kunst- und Gestaltungstherapie ermöglicht Ausdruck ohne Worte Ein   großer   Vorteil   der   Kunsttherapie   ist,   dass   die   Klienten      hier   eine   Möglichkeit aufgezeigt   bekommen,   wie   sie   ohne   Worte   ihre   Gefühle,   Ängste   und   Sorgen beschreiben   können.   Die   Mal-   und   Gestaltungstherapie   macht   Patienten   Wege deutlich,   mit   denen   sie   sich   kreativ   ausdrücken   können.   Dabei   ist   sowohl   die Erstellung   einzelner   Kunstwerke   als   auch   die   Anfertigung   von   Maltagebüchern möglich.     Die     Maltagebücher     bieten     sich     insbesondere     bei     längeren Behandlungen   an   und   helfen   dabei,   tägliche   Sorgen   und   Ängste   zu   erfassen und auszudrücken. Katathym      Imaginative      Psychotherapie      setzt      auf      die      bildhafte Vorstellungskraft Als   erfahrene   Heilpraktikerin   für   Psychiotherapie   biete   ich   meinen   Klienten      mit der   Katathym   Imaginativen   Psychotherapie   eine   Behandlungsmöglichkeit,   die bewusst die bildhafte Vorstellungskraft anspricht. 100 Depression    behandelt,   können   Gefühle,   Ängste   und   Sorgen   durch   kreative Arbeit   ausgedrückt   werden.   Diese   Behandlungsform   kommt   damit   in   einem Kernbestandteil     ohne     Worte     aus,     weshalb     sie     von     Klienten     sehr     gut angenommen wird. Gespräche über die kreative Arbeit Die   Kunsttherapie   bei   Depression    fokussiert   sich   in   erster   Linie   natürlich   auf Farben,   Muster   und   Motive.   Im   zweiten   Schritt   sind   die   Bilder   aber   immer   ein hervorragender   Anhaltspunkt   für   gemeinsame   Gespräche.   So   nehmen   wir   uns immer   die   Zeit,   um   über   das   Gemalte   und   die   damit   verbundenen   Gedanken zu    sprechen.    Neben    einzelnen    Werken    kann    auch    ein    Maltagebuch    die Kunsttherapie   bei   Depression    begleiten.   Es   gibt   den   Klienten      Halt   in   der Genesungsphase und wirkt sich positiv auf den Krankheitsverlauf aus. Lebensfreude und Selbstbewusstsein zurückgewinnen Zwei     Kernziele     der     Kunsttherapie     bei     Depression en     sind     es,     sowohl Lebensfreude    als    auch    Selbstbewusstsein    zurückzugewinnen.    Durch    das Malen   lernen   die   Klienten      mit   ihren   Emotionen   umzugehen.   Sie   lassen   sich auf   diese   ein.   Weiterhin   stärken   die   eigenen   Kunstwerke   immer   Stück   für   Stück das   Selbstbewusstsein   und   Selbstvertrauen,   sodass   die   Betroffenen   wieder mehr    Lebensqualität    erfahren.    Die    Kunsttherapie    bietet    sich    nicht    nur    bei Einzelsitzungen    an.    Sie    kann    beispielsweise    auch    bei    Gruppensitzungen durchgeführt   werden.   Hier   fördert   sie   insbesondere   eine   intensive   Interaktion zwischen   den   Klienten.   Vielen   Erkrankten   fällt   es   mit   Hilfe   der   Bilder   leichter über     Erlebtes     zu     sprechen     und     sich     auszutauschen.     Ich     begleite     die Kunsttherapie   bei   Depression en   umfassend.   Dabei   achte   ich   immer   darauf, dass auch der Spaß an der kreativen Arbeit nicht in Vergessenheit gerät. Kunsttherapie   bei   psychischen   Störungen:   Für   eine   intensive   Förderung des Heilungsprozesses Als   erfahrene   Kunsttherapeutin   weiß   ich,   welche   heilende   Wirkung   kreative Arbeit   auf   den   Körper   und   Geist   haben   kann.   Ich   begleite   meine   Klienten   bei verschiedenen   psychischen   Störungen   wie   Burnout,   Schlafstörungen,   Angst und   Panik   mit   einer    individuellen    Kunsttherapie ,    bei    der    sie    die    Möglichkeit   bekommen,      ihre      Gefühle,      Ängste      und      Sorgen     ganz     ohne     Worte     zu beschreiben.   Die   Kunsttherapie    bei   psychischen   Störungen   legt   den   Fokus bewusst   auf   prozessorientiertes   Arbeiten.   Dabei   unterliegt   jedes   Kunstwerk, jedes   Projekt,   permanenter   Veränderung,   die   Betroffenen   dabei   hilft,   Erlebtes zu verarbeiten. Bewährte Kunsttherapie: Methoden für eine individuelle Behandlung Die   Kunsttherapie    verfolgt   bei   der   Behandlung   psychischer   Störungen   ein wesentliches   Ziel:   Sie   soll   in   erster   Linie   sowohl   Heilungsprozesse   als   auch Selbsterfahrungen    anregen    und    damit    den    Weg    zur    Genesung    ebnen. Aufgrund   der   hohen   Akzeptanz   bei   Betroffenen   sowie   der   Wirkung   wird   die Kunsttherapie     heute    vermehrt    im    psychotherapeutischen,    aber    auch    im klinisch    psychologischen    Bereich    angewendet.    Weiterhin    hat    sie    sich    im rehabilativen   Sektor   bewährt. Als   Kunsttherapeutin   begleite   ich   die   Klienten   vor allem   bei   der   Bildbesprechung,   bei   der   verschiedene   Emotionen,   aber   auch Gedanken noch einmal vertieft werden können. Gefühle ohne Worte ausdrücken Die   Kunsttherapie    bei   psychischen   Störungen   hat   sich   erfolgreich   bei   der Arbeit   mit   Kindern   und   Erwachsenen   bewährt.   Neben   der   Erstellung   einzelner Kunstwerke   schließt   die   Kunsttherapie    ebenso   die   Anfertigung   persönlicher Maltagebücher   ein.   Diese   lassen   sich   hervorragend   in   die   Therapie   einbinden und   geben   immer   wieder   neue   Therapieimpulse.   Die   Kunsttherapie    hat   sich vor   allem   aufgrund   ihrer   vielseitigen   Wirkung   bewährt.   So   trägt   sie   erheblich zur     Entspannung     bei,     kann     aber     auch     die     Lebensfreude     und     das Selbstbewusstsein steigern.